Allgemein · Rezensionen

Rezension – Joe Farmer

hallo

Heute möchte ich euch gerne das Buch „Joe Farmer“ vorstellen. Ich habe es freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.

Ich habe wie immer versucht die Rezension so spoilerfrei wie möglich zu schreiben! 🙂

PicsArt_05-21-10.39.25
infos
Titel: Joe Farmer
Autor: Leopold Fröhlich
Verlag: Karina Verlag
Genre: Fantasy, Science Fiction
Seitenanzahl: 124 Seiten
ISBN: 978-3961119288
Ersterscheinung: 19. Mai 2017
Format: € 10,90 [D] | € 11,30 [A]  Taschenbuch

Interesse? Hier kommst du zum Buch und hier zu Amazon

inhalt
Klappentext:

Josef Bauer, 36 Jahre alt, Schokorosinenliebhaber und Journalist einer Regionalzeitung der Kleinstadt Tulln, steht vor der Scheidung.

Eines Morgens erwacht er im falschen Hosenbein der Zeit – laut Physiker Robert Horwarth verursacht durch das rätselhafte Phänomen der „zeitgelösten Verschlafens“, das einen Wechsel der Zeitlinien nach sich zog. Josef – ungewollt in einer Parallelzeit gestrandet – lebt, liebt und arbeitet dort nun unter der Identität des „Joe Farmer“. Seine einzige vage Hoffnung, jemals wieder in „sein“ Hosenbein der Zeit zurückzukehren, ruht auf den Schultern Professor Brwons an der Columbia University in New York. Wird Josef Bauer – alias Joe Farmer – wieder in eine Welt zurückkehren können? Und wenn – wird er es dann noch wollen?

cover
Ein sehr gelungenes Cover! Die vielen unterschiedlichen Zeitmesser deuten schon darauf hin, dass die Zeit bzw. unterschiedliche Zeiten hier eine wesentliche Rolle spielen. Ohne das Gesicht von Joe Farmer zu erkennen, kann man sich doch ein Bild von ihm machen. Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

meinung
Joe Farmer ist der erste Roman, den Leopold Fröhlich veröffentlicht hat. Eine Geschichte, die schon durch den Klappentext große Lust auf’s Weiterlesen macht. Wer ist dieser Josef Bauer alias Joe Farmer, ein biederer Zeitgenosse, ein ganz normales Leben führender Journalist, der eines Morgens in einer Welt aufwacht, die zwar wie seine aussieht, aber trotzdem ganz anders ist? Wer bzw. was hat ihn hier her verschlagen? Die Handlung wird abwechselnd aus unterschiedlichen Sichtweisen beschrieben – einmal ist es Josef Bauer, dann wieder seine noch Gattin Adele, die ihre Geschichte erzählen. Ihr Leben, das gleichzeitig, aber doch in unterschiedlichen Welten stattfindet. Josef/Joe lernt neue Freunde kennen, Wissenschaftler, die ihm seine Geschichte glauben und ihm helfen wollen, in sein normales Leben zurückzukehren. Eine spannende Reise durch Raum und Zeit beginnt.

Die Orte der Handlung, die Erlebnisse, die Personen, die Parallelwelt – alles wird sehr detailliert beschrieben und ist dadurch sehr gut vorstellbar. Allerdings wird zwischendurch auch immer aus der Sichtweise der neu gewonnenen Freunde erzählt: das ist vor allem am Anfang sehr verwirrend, da es nicht ein eigenes Kapitel ist, sondern in die Erzählungen eingearbeitet ist.

fazit
Ein Debütroman, der ein sehr interessantes Thema aufgreift. Durch die detailreiche Beschreibung aber mit einigen Längen, wodurch die Geschichte etwas an Spannung verliert. Weniger wäre hier mehr!
drei
kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s