Allgemein · Rezensionen

Rezension – Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

hallo-bucherwurmer

Heute gibt es eine Rezension zu dem Buch „Abendsonne“. Es ist der zweite Band der Reihe ‚Die Wiedererwählten der Jahreszeiten‘. Ich fand den 1. Band grandios und der Schreibstil von Jennifer Wolf ist der Wahnsinn ❤

Jennifer Wolf hat die Reihe zuerst als Selfpublisher veröffentlicht und seit dem letzten Jahr gibt es ihre Bücher beim Carlsen Verlag. Ihr solltet sie euch auf jeden Fall mal näher anschauen 🙂

ACHTUNG! Da es ein zweiter Band ist kann ich nicht garantieren, dass die Rezension keine Spoiler vom vorherigen Band enthält.

dav

„Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder. Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee. Der Herbst bringt die Trauben, der Winter den Schnee.“ – Seite 57

infos
Titel: Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
Autor: Jennifer Wolf
Verlag: Impress und Carlsen
Genre: Jugendbuch
Reihe: Band 2
Seitenanzahl: 288
ISBN: 978-3-551-31596-0
Ersterscheinung: 02.07.2015
Format: € 7,99 [D] | € 8,30 [A] | Taschenbuch | € 3,99 E-Book

Interesse? Hier kommst du zum Buch und hier zu Amazon.

autor

Jennifer Wolf

 Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. – Quelle: Carlsen Verlag

 

 

inhalt

Klappentext:

Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

meinung

Das Buch startet mit einem Brief von Maya Morgentau, die wir schon aus dem 1.Teil kennen. Ich finde das ist ein perfekter Einstieg in die Geschichte und man wird nochmal an die vergangenen Geschehnisse und die 4 Jahreszeiten, die Söhne von Gaia, erinnert.

In diesem Buch ist unsere Hauptprotagonistin Dahlia. Sie ist ein normales Bauernmädchen und lebt mit ihrer Familie in Hemera. Der Zeitpunkt ist wieder gekommen, dass die Göttin Gaia ein Mädchen aus dem Kreise der Hüterinnen für ihre Söhne auswählt. Diesmal kommt es jedoch ganz anders und Gaia hat Dahlia, ein normales Mädchen auserkoren, mit in ihr Reich zu kommen. Dort muss sie sich für einen der vier Jahreszeiten entscheiden: Aviv, Sol, Jesien oder Nevis. Für wen auch immer sie sich entscheidet – Dahlia wird hundert Jahre an diese Person gebunden sein.

Dahlia hat schon zu Beginn der Geschichte immer wieder seltsame Träume von einem Jungen, und diesen erkennt sie in einem der Söhne von Gaia wieder. Für welchen Jungen sie sich entscheiden wird und ob die Träume Dahlia beeinflussen, müsst ihr natürlich selbst lesen 🙂

Der besondere Schreibstil von Jennifer Wolft macht die Geschichte wieder zu etwas ganz Besonderem. Ohne Probleme bin ich wieder in ihre Welt abgetaucht und habe die liebgewonnenen Charaktere aus dem 1. Band getroffen. Die neuen Personen, die im 2. Teil  auftauchen, waren mir auch gleich auf Anhieb sympathisch. Dahlia ist eine sehr neugierige und liebevolle Person, die oft sehr impulsiv handelt. Ich konnte mich wieder in die Geschichte hineinfallen lassen und war vom Inhalt gefesselt. Die Liebesgeschichte, die besonders in der 2. Hälfte im Vordergrund steht, ist dramatisch, spannend, mit Hindernissen gepflastert.

„Es ist nicht nötig, mir igendetwas zurückzugeben. Alles was ich für dich getan habe, geschah aus bedingungsloser Liebe zu dir. Liebe verlangt keine Rückzahlung.“ – Seite 265

fazit

Eine absolute Leseempfehlung meinerseits! Ich muss zugeben, der 1. Teil hat mir einen Tick besser gefallen, aber das ist natürlich wieder kritisieren auf hohen Niveau. Manche Szenen sind mir einfach nicht ausführlich genug beschrieben gewesen bzw. hätte noch mehr herausgeholt werden können. Ein paar Seiten mehr von Jennifer Wolf wären meiner Meinung nach schon noch drin gewesen …. 🙂

Ich freu mich schon auf die Fortsetzung / die nächsten Teile! 😍

viereinhalb
kathi

Advertisements

3 Kommentare zu „Rezension – Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s